Dentosophie ist die ganzheitliche Behandlung bei Fehlstellungen, Zähneknirschen und mehr

Hat Ihr Kind engstehende, schiefe Zähne? Atmet es durch den Mund, leidet es an häufigen Infekten im Hals-, Nasen-, Ohrenbereich, an Allergien oder Problemen bei der Aussprache? Knirschen Sie mit den Zähnen, schnarchen oder haben Schmerzen oder Verspannungen? Dentosophie ist die ganzheitliche Behandlungsmethode für vielerlei Beschwerden.

dentosophie-mangelsdorf-kriftel-eptamed

Behandlung für den Menschen, nicht nur Zähne

„Dentosophie ist mehr als nur die funktionelle Behandlung schiefer Zähne“, schreibt Dr. Silke Waggershauser auf der Website der Behandlungsmethode. „Die Dentosophie ist die Weisheit der Zähne.“

Wir von der Zahnarztpraxis Mangelsdorf erleben immer wieder aufs Neue, wie eng verwoben die Gesundheit von Zähnen, Rachen und Kiefer verwoben ist mit dem Wohlbefinden des Menschen.

Verbindungen zu Leiden, mit denen man typischerweise zum Zahnarzt geht, lassen sich oft in unerwarteten Bereichen des menschlichen Organismus finden. Die Dentosophie setzt dort an. Damit ist sie uns als Behandlungsmethode schon aus Erfahrung und gewachsener Überzeugung nah. Kein Wunder also, dass sie einen Eckpfeiler unseres Leistungsportfolios für Sie darstellt!

Präventive Funktionsbehandlung für Kinder (RMB)

Leidet ihr Kind wiederholt an Nasen-/Rachen-/Ohreninfekten? Atmet Ihr Kind durch den Mund und/oder schnarcht es? Lispelt Ihr Kind? Hat ihr Kind engstehende Zähne?

Präventiv behandeln schon im Kindesalter

Fast alle Jugendlichen tragen heutzutage eine feste Zahnspange aufgrund von fehlendem Platz im Kiefer mit engstehenden Zähnen. In vielen Fällen kann dies durch eine schon im früheren Kindesalter begonnene präventive Behandlung vermieden werden. Wir unterstützen Ihr Kind dabei, ein natürliches und funktionales Schluck- und Kaumuster zu erlernen.

Für ein gesundes Kieferwachstum spielt auch die Nasenatmung eine große Rolle. Wenn alle an diesen Funktionen beteiligten Muskeln, wieder gelernt haben harmonisch zusammenzuarbeiten, kann der Kiefer organisch wachsen, sodass alle Zähne darin gut Platz finden.

Weniger Beschwerden durch nachhaltige Umstellung

Unter ganzheitlichem Blickwinkel machen wir immer wieder die schöne Erfahrung, dass insbesondere durch die Umstellung von Mund- auf Nasenatmung die Allgemeingesundheit des Kindes sehr profitiert: weniger Infekte der oberen Atemwege, Verbesserung bei Allergien, Verbesserung der Aussprache.

Funktionsbehandlung (RMB) bei Kiefergelenksbeschwerden

Ansätze aus der Dentosophie für Erwachsene

Leiden Sie an schmerzhaftem Knacken im Kiefergelenk? Knirschen Sie mit den Zähnen? Leiden Sie unter schmerzhaften Verspannungen der Halswirbelsäule/des Nackens?

Nicht selten ist ein unharmonisches Zusammenspiel der Kau- und Gesichtsmuskulatur die Ursache (craniomandibuläre Dysfunktion, kurz CMD).

Problemauslöser Körperhaltung und Bewegungsmuster

Mit unserem ganzheitlichen Blick analysieren wir auch Ihre Körperhaltung und Ihre Bewegungsmuster (Biomechanik). Nicht selten können wir so überraschende Verbindungen zu Ihren Kieferproblemen sichtbar machen.

Wir unterstützen Sie dabei, ein gesundes Funktionieren der beteiligten Muskeln zu erlernen, um so anstatt sich „durchzubeißen“ wieder Entspannung und Wohlgefühl zu erleben.

Häufig gestellte Fragen zur Dentosophie

Unsere „FAQ“ zur ganzheitlichen Behandlungsmethode

Um genau beurteilen zu können, ob und wie Dentosophie für Sie oder Ihr Kind in Frage kommt, ist es unerlässlich, Sie/das Kind in einem persönlichen Termin in der Praxis zu sehen.

Nein, eine ausführliche Diagnostik in der Praxis ist Grundlage für den Behandlungserfolg.

In einem ausführlichen Termin gehen wir sowohl auf Ihr Anliegen, Ihre Anamnese als auch auf Ihre Zahnstellung und Biomechnik (Posturologie; Haltungskontrolle) ein. Nach der Erstuntersuchung wird dann entschieden, ob in Ihrem Fall Dentosophie in Frage kommt, um Ihrem Anliegen gerecht zu werden. Dann werden im Abformungen für Kiefermodelle, Fotos des Mundes und ggf. ein Panorama-Röntgenbild erstellt.Das entsprechende Gerät (Aktivator/Balancer) kann meistens gleich mitgenommen (im Ausnahmefall muss noch mal ein Anpassungstermin vor Ort in der Praxis stattfinden).

Ja, wir fertigen ein sog. Panoramaröntgenbild (OPG) in der Praxis an. Bringen Sie bitte ein eventuell vorhandenes Panorama-Röntgenbild mit (nicht älter als 2 Jahre, bei Kindern nicht älter als 1 Jahr) oder senden Sie dieses per Mail an die Praxisadresse: hallo@zahnarzt-kriftel.de.

Bei privat Versicherten hängt es von Ihrem Vertrag ab, ob die Behandlung erstattet wird. Bei gesetzlich versicherten ist die Erstattung von der Krankenkasse komplett ausgeschlossen. Sollten Sie eine Zusatzversicherung haben, so hängt dies auch von den Details Ihres Tarifs ab.

Eine Behandlung mit Dentosophie ist ab einem Alter von ca. 2-3 Jahren bis ins hohe Lebensalter möglich.

Die Kosten für die Dentosophie-Behandlung bei ERWACHSENEN gestalten sich in Höhe von ca. 950 EUR bei einer Begleitung von 6 Monaten (inkl. 1 Balancer). Bitte beachten Sie, dass sich die Kosten nicht gleichmäßig auf die Monate verteilen. Bei Privatversicherten kommen die Kosten für zahnärztliche Befundung und evt. Röntgenbild dazu.

Bei KINDERN werden mind. 12 Monate Behandlungsdauer angesetzt und Kosten in Höhe von ca. 1.550 EUR eingeplant. Bitte beachten Sie, dass sich die Kosten nicht gleichmäßig auf die Monate verteilen. Bei Privatversicherten kommen die Kosten für zahnärztliche Befundung und evt. Röntgenbild dazu.

Der weitere Ablauf gestaltet sich so, dass ERWACHSENE 3 Präsenztermine zur Verlaufskontrolle brauchen, für die ich mir ca. 15-30 min Zeit nehme. Diese finden alle 6-8 Wochen statt. Bei KINDERN sind Kontrollen jeden Monat vorgesehen (max alle 6-8 Wochen).

Im Anschluss an die 6/12 Monate Therapiedauer erfolgt eine Re-Evaluation und es wird gemeinsam mit Ihnen entschieden wie es weitergehen darf. Unsere Patienten entscheiden sich oft für eine Fortsetzung der Therapie. Bei Kindern kommt es auf die Zahn-/Kieferfehlstellung an, erfahrungsgemäß sind aber mit 2-3 Jahren Behandlungsdauer zu rechnen, um Zahn-/ Kieferfehlstellungen dauerhaft zu beseitigen.

Ab 3 Kindern in Behandlnung gewähren wir einen individuellen Familienrabatt.

Die Erfahrung zeigt, dass gerade diese Patientengruppe sehr davon profitiert, wenn die Funktionen Atmen, Schlucken und Kauen gut funktionieren. Nasenatmung, physiologisches Schlucken und beidseitiges Kauen sind wertvolle Prophylaxe gegenüber Karies und Zahnfleischentzündugen.

Hier ist im Einzelfall zu entscheiden, damit das erlangte Ergebnis nicht gefährdet wird. Zudem erfolgt im Idealfall eine Absprache mit dem Kieferorthopäden.

Nein, dies ist erst einmal nicht zwingend notwendig.

Wichtig ist zu erwähnen, dass auch die Dentosophie ihre Grenzen hat. Die Erfahrung zeigt, dass mit Dentosophie insbesondere im Kindesalter bis ca. 10 Jahre die Kiefer- und Zahnstellung sehr positiv beeinflusst werden kann - entsprechende tägliche Mitarbeit vorausgesetzt!

Im Jugend- und Erwachsenenalter ist dies zwar nicht unmöglich, jedoch wesentlich weniger wahrscheinlich.

Zumindest besteht eine hohe Wahrscheinlichkeit, dass sich an die dentosophische Behandlung eine klassische kieferorthopädische oder eine Zahnersatzbehandlung (z.B. Bissstabilisierung mittels keramischen Aufbauten) anschließen.

Nichtsdestotrotz sind die vielen positiven Effekte durch z.B. die Umstellung auf Nasenatmung, durch den Aktivator unabhängig von Zahnbewegungen hervorzuheben.

Selten kommt es zu Muskelkater und Kieferspannungen.

Ja.

Ja, hier kann auf einen reduzierten Balancer zurückgegriffen werden.

Vereinbaren Sie doch gerne einen Beratungstermin in der Praxis und geben Sie das Stichwort „Dentosphie“ an, sodass genügend Zeit für Sie eingeplant ist.

Da wir uns immer jeweils eine Stunde für Sie reservieren, bitten wir Sie, rechtzeitig (24 h VOR dem Termin) abzusagen, sollten Sie verhindert sein, sodass wir den Termin neu vergeben können. Wir freuen uns auf Sie!