Prophylaxe: Professionelle Zahnreinigung für Sie

Gesunde Zähne durch Hygiene, Ernährung, Vorsorge und professionelle Reinigung. Diese Maßnahmen setzen wir bei der Zahnarztpraxis Mangelsdorf in Kriftel ein, um Ihre Zähne zu schützen.

Gesunde Zähne bis ins hohe Alter? Ja, das ist möglich!

Das Allerbeste wäre doch, wenn Sie alle Ihre Zähne bis ins hohe Alter gesund erhalten könnten. Das ist durchaus machbar: durch gute, individuell abgestimmte Mundhygiene zu Hause, gesunde Ernährung, regelmäßige Vorsorgeuntersuchung und professionelle Zahnreinigung (PZR).

Professionelle Zahnreinigung - was ist das?

Bei der Zahnreinigung werden hartnäckige Verfärbungen und Ablagerungen an schwer zugänglichen Stellen sowie Zahnstein von den Zähnen entfernt und die Zähne  anschließend poliert. Hier gilt es vor allem, Bereiche zu säubern, an die man mit Zahnbürste und Zahnseide nicht so einfach gelangt, zum Beispiel:

  • Übergang von Zahnfleisch zu Zahn
    Zahnzwischenräume
  • Unterschnitte auf Zahninnenseite und Zunge
  • Unter Restaurationen wie Brücken und Implantaten

Spürbare Gesundheit und frischer Atem

Den Unterschied werden sie fühlen und ihre Mitmenschen werden ihn am frischen Atem erkennen. Abschließend wird der Zahnschmelz durch auftragen einer Fluoridlacks gehärtet.

Dadurch ist es für die Bakterien um ein Vielfaches schwieriger, sich an den Zähnen anzuhaften. Zusätzlich wird durch die Bakterienreduktion auch ein wichtiger Beitrag zur Vorbeugung und unterstützenden Behandlung von allgemeinmedizinischen Erkrankungen, wie zum Beispiel Diabetes, Herzkreislaufkrankheiten, Lungenerkrankungen, Magen-Darmerkrankungen bis hin zur Vermeidung von Frühgeburten geleistet.

Ihre individuelle Pflegestrategie

Falls notwendig, werden wir mit Ihnen zusammen einen individuellen Mundhygieneplan entwerfen und Ihnen die korrekte Nutzung von Zahnseide & Co. zu demonstrieren. Fragen zur häuslichen Mundhygiene oder Ernährung? Bitte sprechen Sie uns an!

Halitosis: Stoppt Mundgeruch! Therapie bei schlechtem Atem

Wir ermitteln die Gründe für Ihre Halitosis und behandeln Sie individuell.

Halitosis ist der Fachbegriff für schlechten Atem, der allgemein auch als Mundgeruch bezeichnet wird. Die Ursache für unangenehmen Atem liegt in 85% aller Fälle im Mundraum. Nur selten sind Erkrankungen des Hals-Nasen-Ohren-Bereiches oder des Magen-Darm-Traktes für die Entstehung von Mundgeruch verantwortlich.

Schlechter Atem ist vielen Betroffenen unangenehm und gilt als Tabuthema. In unserer Praxis erarbeiten wir individuelle Therapiekonzepte, die nicht nur die Symptome, sondern auch die Ursachen von Mundgeruch wirksam bekämpfen. Unsere Zahnärzte und Prophylaxefachkräfte stehen Ihnen gerne als Ansprechpartner zur Verfügung.

Ursachen für Mundgeruch

Häufige Ursache für unangenehmen Atem sind Bakterien, die sich vermehrt als Belag auf der Zungenoberfläche ansiedeln. Eine gesunde Mundflora zeichnet sich durch ein ausgeglichenes Verhältnis von aeroben und anaeroben Bakterien aus. Ist dieses Gleichgewicht durch eine Überzahl von anaeroben Bakterien gestört, kommt es zu Mundgeruch.

In den Schlupfwinkeln der rauen Zungenoberfläche finden anaerobe Bakterien, die keinen Sauerstoff zum Überleben benötigen, optimale Lebensbedingungen. Aus Speichel und Nahrungsresten zersetzen sie Eiweiße in flüchtige Schwefelverbindungen, die wir als schlechten Atem wahrnehmen.

Behandlung von Mundgeruch

Für die Behandlung von Halitosis ist im ersten Schritt eine genaue Anamnese notwendig. Wichtige Aspekte sind:

  • Die medizinische Vorgeschichte
  • Ernährungsgewohnheiten
  • Private und berufliche Belastung

Kaffee und Alkohol, aber auch Stress sind beispielsweise erhebliche Risikofaktoren für Mundgeruch, weil sie die Speichelbildung beeinträchtigen und zu Mundtrockenheit führen.

Individuelle Therapieplanung

Die Betrachtung dieses Gesamtbildes ermöglicht eine individuelle Therapieplanung, um nicht nur den Symptomen, sondern auch den Ursachen von schlechtem Atem entgegenzuwirken.

Wie bei jeder medizinischen Behandlung gibt es auch bei der Therapie von Mundgeruch keine Erfolgsgarantie. Dennoch zeigen Kontrollmessungen, dass Halitosis effektiv zu behandeln ist, sofern die Ursache im Mundinnenraum liegt.

Eine kurze Beratung zur Mundgeruchs-Untersuchung bieten wir für unsere Patienten kostenfrei an.

Fakten

25% betroffene Menschen
Etwa 25 von 100 Menschen leiden zu bestimmten Tageszeiten unter sozial inakzeptablem Mundgeruch.

6% der Betroffenen sind chronisch
Ältere Menschen sind häufiger betroffen als jüngere. Von 100 Personen mit Mundgeruch leiden etwa 6 Personen unter chronischem Mundgeruch.

85% aller Ursachen im Mundraum
Die Ursache für unangenehmen Atem liegt in 85% aller Fälle im Mundraum.